capt.howdie

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   jenny
   sandra
   mindscraps.de



http://myblog.de/capt.howdie

Gratis bloggen bei
myblog.de





"Warum schneiden wir unsere Fingernägel, wenn sie sowieso wieder nachwachsen?"
diese Frage ist scheinbar einfach zu bentworten, wir wollen nicht, dass sie länger werden.
Wir wollen es nicht, da sie uns ansonsten behindern würden. Außerdem sammelt sich dreck darunter und dies wiederum ist unhygienisch und ekelhaft, dass kennen wir schon vom Struwelpeter.
Wie aber gingen unsere Vorfahren, die Urmenschen mit diesem Problem um? Nutzten sich ihre Fingernägel durch natürlichen Gebrauch automatisch hab, oder liefen sie mit ellenlangen, struwelpetergleichen Fingernägeln durch die Gegend? Benutzten sie sie evtl. sogar als Waffe?

Wenn wir uns die Fingernägel schneiden, entfernen wir dann einen Teil unserer selbst? Gewissermaßen ja, denn immerhin sind sie ein Teil unseres Körpers. Da sie aber ein abgestorbener Teil, genaugenommen totes Gewebe, sind, ist der Teil unserer Fingernägel, den wir abtrennen, ein Teil unserer selbst, der seine Daseinsberächtigung als solcher verloren hat.
7.2.06 23:21


Werbung


Kann sein, dass ich ein wenig streng rieche. Ich habe mir weder die Vegetation, noch den Geschlechtsverkehr der letzten Tage vom Körper gewaschen. Ich hatte einfach keine Kraft dazu. Letztendlich war es mir auch einfach egal... Schließlich hatte ich andere Sorgen, als den Geruchszustand meines Körpers in angenehmere Bereiche zu befördern.
Wirkliche Ruhe findet man nur schwer, vor allem dann, wenn man sie nötig hat, bzw. man davon ausgeht, das man sie nötig hätte. Was das Ich will (gegebenfalls auch könnte) und tatsächlich kann sind leider oft 2 verschiedene Dinge. Es gibt Menschen, die verstehen das nicht und ich bin mir nicht sicher ob man ihnen einen Vorwurf daraus machen darf. Sicher ist allerdings, das es mich, zumindest für einen kurzen Augenblick, wütend macht. Sie ist ein wirklich wichtiges Ventil, die Wut. Leider kann sie auch das Gegenteil bewirken. Mir jedenfalls hilft sie des öfteren andere oder gar mich selbst nicht zu verletzen. Man muss ihr diverse Freiheiten gewähren und es gibt unzählige Möglichkeiten um dies zu tun. Einige sind akzeptabel, andere nicht. Akzeptanz ist übrigens so ein Wort, welches genau wie Toleranz von allzu vielen Heuchlern missbraucht wird. Die Welt ist leider voll von Heucheleien und jenen, die sie ausüben. Das macht mich ganz besonders wütend. Gerade habe ich jedoch keinen Kopf für soetwas. Es gibt zu viele Dinge die Wut erzeugen. Oft vergisst man, dass es mindestens genausoviele Dinge gibt, über die man sich freuen und die man als angenehm empfinden kann. Momentan ersticke ich an beidem. Nicht etwa im Zuge von momentaner Erfahrung, sondern auf Grund ihrer bloßen Existenz. Ich muss mich einfach sammeln. Der nächste, darauffolgende Schritt geht unter die Dusche...
28.2.06 20:30





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung